Evangelische Jugend im Kirchenkreis An Nahe und Glan

Die News im Detail

| 29.08.2016
Dorfdetektive auf heißer Spur - Erlebniswoche für Kinder von 7 bis 12 Jahren in Roxheim


Zum Abschluss einer erlebnisreichen Woche präsentierten 36 junge Detektive mit ihren 14 ehrenamtlichen Betreuern den interessierten Eltern, was sie in den vergangenen Tagen im Rahmen einer Ferienaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Roxheim erlebt hatten.

Detektive müssen über eine ganze Menge Spezialwissen verfügen, neugierig und voll blühender Phantasie sein. Auch eine gute Beobachtungsgabe und ein rasches Auffassungsvermögen gehört zu ihren Fähigkeiten und vor allem viel Vorstellungskraft. Von Montag bis Freitag konnten die Teilnehmer in der letzten Woche der diesjährigen Sommerferien das alles spielerisch einüben. In einer Detektivwerkstatt bastelten sie selbst ihre Ausrüstung. Im Detektivtraining schärften sie ihre Wahrnehmung und Sinne, probierten zum Beispiel Geheimschriften aus. Sie verfassten eigene Hörspiele und Bildergeschichten und erforschten Roxheimer Kriminalfälle.

Für die Sozialpädagogin Anika Weinsheimer ist es wichtig, dass dabei das Ich-Gefühl gestärkt wird, neue Freundschaften entstehen und Medienkompetenz erzielt wird. Unterstützt wurde sie von 14 Betreuern, der Medienpädagogin Julia Hahn und der Künstlerin Tina Lorentz. Ehrenamtliche Helfer aus der Kirchengemeinde sorgten für die Verpflegung der jungen Spürnasen.

Stolz präsentierten die „neuen Detektive“ den zahlreich erschienenen Eltern, was sie in der Woche alles gebastelt und erlebt hatten. Zuerst konnten alle eine Mitmachgeschichte miterleben, die von Lennard Schött und Alana Seifert mit ansteckender Begeisterung vorgetragen wurde. Anschließend konnten dann die Periskope (mit denen kann man um eine Ecke schauen) und Dosen-Telefone aus eigener Produktion besichtigt werden. Im Laufe der Woche erkundeten die Kinder auch das Dorf und erforschten Roxheimer Kriminalgeschichten.

„Mir hat es viel Spaß gemacht, mit den Kindern zu arbeiten“, sagt Lisa-Marie Jost. Sie hat schon im vergangenen Jahr als Helferin an dieser Ferienaktion teilgenommen und ergänzt: „Ich mache ganz bestimmt auch im nächsten Jahr mit.“ Anna-Lena Wellbrock, Marie-Sophie Gerth und Michelle Maier plaudern aus dem Nähkästchen: „Wir hatten eigentlich für alles einen Plan, aber dann kam es oft anders.“ Ja, Detektive müssen eben auch spontan sein und sich immer wieder auf Neues einstellen.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung war kostenlos, denn das Projekt wird über das Programm „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ des Bundesbildungsministeriums gefördert. Die Evangelische Kirchengemeinde Roxheim ist bereits seit 2015 Teil des lokalen Bündnisses für Bildung in Bad Kreuznach. „Auch Kinder, die einer anderen christlichen Kirche oder einer anderen Religion angehören, dürfen teilnehmen“ betont Anika Weinsheimer. So wurden in der vergangenen Woche dann auch Detektive muslimischen Glaubens ausgebildet.

Eine Fortsetzung dieser gelungenen Erlebniswoche ist für das kommende Jahr bereits in Planung.

Links:



[ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT]