Evangelische Jugend im Kirchenkreis An Nahe und Glan

Kindesschutz, erweiterte polizeiliche Führungszeugnisse und §72a

Der § 72a SGB VIII soll dafür Sorge tragen, dass keine Personen in der Kinder - und Jugendhilfe tätig werden, die u.a. wegen Vergehen gegen das sexuelle Selbstbestimmungsrecht rechtskräftig verurteilt sind.

Dazu soll bei Hauptamtlichen grundsätzlich, bei Ehrenamtlichen und Nebenamtlichen unter bestimmten Vorraussetzungen vor der Tätigkeitsaufnahme ein erweitertes Führungszeugnis eingesehen werden.

§ 72a SGB VIII bestimmt, dass die öffentlichen Träger mit den Trägern der freien Jugendhilfe Vereinbarungen dazu treffen. Damit die Vereinbarungen und damit die Anforderungen dazu nicht in jedem Jugendamt anders ausfallen, wurde am 23. Januar 2014 die für Rheinland-Pfalz entwickelte Rahmenvereinbarung zum § 72a SGB VIII beschlossen.

Stadt und Kreisjugendamt Bad Kreuznach sind dieser Rahmenvereinbarung beigetreten. Die Träger der Jugendarbeit wie Kirchengemeinden, Vereine oder Verbände sind nun aufgefordert dieser Vereinbarung ebenfalls beizutreten.

Die Rahmenvereinbarung ist hier zu finden.

Das Formblatt für die Beitrittserklärung zur Rahmenvereinbarung ist hier zu finden.

Nach dem Beitritt sind die Träger verpflichtet bei vielen ehrenamtlich Mitarbeitenden die erweiterten polizeiliche Führungszeugnisse einzusehen. Es gibt einen Punktekatalog durch den ermittelt wird ob ein solches Führungszeugnis benötigt wird. Dieser Punktekatalog ist in den Rahmenvereinbarungen zu finden.

Die polizeilichen Führungszeugnisse werden für ehrenamtliche in der Jugendarbeit kostenlos ausgestellt, wenn zur Beantragung folgendes Formblatt benutzt wird.

Das Führungszeugnis verbleibt nach Einsicht bei der Person. Bei dem Träger der Jugendarbeit wird dann der Name der Person, das Datum der Einsichtnahme, und das Datum der Ausstellung des Führungszeugnisses dokumentiert.

Genau festgelegt ist das in § 72a Absatz 5 im KJHG.

Alle Grundlagen des Gesetzes und weitere Empfehlungen sind auf der Seite des Landesjugendamtes Rheinland Pfalz ausführlich vorgestellt.

Alle beigetretenen Verbände und Organisationen sind in folgender Suchmaske zu finden.